TMM Technik & Marketing München
TMM Technik & Marketing München

Neues Inhouse - Seminar "Kunststoffschmierung"

Fallstricke bei der Kunststoffschmierung

Konstruktionsfehler lassen sich  leicht vermeiden

Die Schmierung polymerer Werkstoff ist voller Tücken. Werden Schmierstoff und Kunststoff nicht aufeinander abgestimmt ähnelt das einem russischen Roulette. Wenn es gut geht, war es Glücksache! Bei der Kunststoffschmierung können viele Fehler gemacht werden. Falsches  Grundöl, falsche Viskosität sind nur zwei davon. Ein anderes großes Gefahrenpotenzial mit Langzeiteffekt ist es, wenn Metallschmierstoffe für Kunststoffschmierung eingesetzt werden.

TMM, Technik und Marketing München bietet nun ein Inhouse-Seminar zum Thema Kunststoffschmierung an, das speziell für Konstrukteure entwickelt wurde.  Es werden nicht nur die verschiedenen Schmierstoffarten für die Kunststoffschmierung  und die Auswahlkriterien vorgestellt, sondern auch an Hand von vielen Beispielen die Folgen der  Konstruktionsfehler aufgezeigt und Lösungsvorschläge erarbeitet.  

Neben der traditionellen  Schmierung,  also Schmieröle und Schmierfette,  werden auch die Möglichkeiten der Kunststoffbeschichtung und inkorporierter Schmierung ausführlich behandelt. Zwei Schmierstoffvarianten, die bei der Kunststoffschmierung große Vorteile haben und viel zu selten noch angewandt werden.

 

Weitere Firmenseminare für Konstruktion und Entwicklung

 

 Seminar: Kommunikation für Konstrukteure und Entwickler

 

Missverständnisse kosten gerade im technischen Bereich viel Geld, Zeit und Nerven. Häufigste Ursache: Viele Konstrukteure empfinden die Kommunikation als zweitrangig. Eine verkümmerte Kommunikationskultur ist auch die Hauptursache vieler Schnittstellenprobleme.

So kommt es, dass Konstrukteure:

  ... in ihrem Fachgebiet Experten sind, ihr Wissen aber nur schwer an andere    weitergeben können.

 ... Kunden mit Produktdetails und Fachausdrücken verschrecken, statt sie bei ihren Problemen abzuholen.

   ... sich in Besprechungen zeitraubend in technischen Detailfragen 'festbeißen.

   ... in Projekten fast ausschließlich auf die Fakten schauen, das Zusammenspiel der beteiligten Personen aber immer wieder vernachlässigen.

 

        

Seminar: Souverän und erfolgreich präsentieren

Jede Präsentation verfolgt ein bestimmtes Ziel und dieses Ziel heißt in der Regel etwas möglichst erfolgreich zu verkaufen. Wer aber etwas zu verkaufen hat, der muss für seine Idee auch werben und über diese informieren, denn schließlich kauft keiner die berühmte Katze imSack. Technik-Präsentationen sind erfolgreich wenn der Aufbau und die Dramaturgie stimmen. Natürlich spielt auch die Visualisierung eine Rolle, doch die sollte erst an zweiter (oder dritter) Stelle stehen. Die Präsentationsstruktur ist also das A und O und hier werden die meisten Fehler gemacht.

 Fazit: Ein großer Teil der Technik-Präsentationen sind für den Zuhörer ermüdend, das zeigen wenigstens Studien. 84% aller Präsentationen sind so langweilig, dass die Zuhörer am liebsten einschlafen möchten.

Woran liegt das? Welche Fehler werden gemacht? Und wie kann man diese vermeiden? Themen dieses speziellen Seminars für Mitarbeiter der Technik

 

 

Seminar: Neue Werkstoffe und Verfahren und deren Chancen

Die Anforderungen an die Herstellung von Maschinen wachsen ständig. Der globale Wettbewerb zwingt zu kürzeren Entwicklungszeiten und sinkenden Kosten in der Produktion. Das verlangt neue Werkstoffe und Technologien.

Die Entwicklung künftiger Maschinen ist stark von innovativen Werkstoffen und Fügetechnologien geprägt. Die Gründe liegen in den erhöhten Anforderungen an die Schadenstoleranz, im verschärften Kostendruck oder im ringen um Marktanteile. Dazu kommen die Forderungen der Maschinenbetreiber hinsichtlich der Reduzierung von Kosten und Zeit bei der Inspektion und Wartung.

Konstrukteure müssen sich schon frühzeitig mit dem Potenzial der neuen Werkstoffentwicklungen  auseinandersetzen um deren Chancen für die Produkte zu erkennen.  Das gleiche gilt auch für neue Verfahren. 

In diesem Tagesseminar werden die neuen Werkstoffe und Verfahren vorgestellt und gemeinsam über die Chancen für das Unternehmen diskutiert.

 

Seminar: Dichtungsschäden und wie sich diese verhindern lassen

Dichtungsfehler und deren Ursachen (Auswertung von 566 Schadensfällen)

Etwa 90 % der Dichtungsschäden haben ihren Ausgangspunkt in der Konstruktion. Mit einem besseren Wissen über dieses Maschinenelement könnten also viele Dichtungsausfälle vermieden werden. In diesem Seminar werden neue Dichtungswerkstoffe vorgestellt, wird auf typische Konstruktionsfehler eingegangen, aber auch die montagebedingten Schädigungen angesprochen.

Für Fragen oder

Terminvereinbarungen erreichen

Sie uns unter folgenden

Telefonummern:

 

+49 89 1403532

 

Nutzen Sie auch gerne direkt

unser Kontaktformular.

TMM Newsletter abonieren

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Beratungsleistungen und das Neueste aus der Wirtschaftspraxis.

 

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TMM Technik & Marketing München

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.