TMM Technik & Marketing München
TMM Technik & Marketing München
Warenkorb

Und willst Du nicht....

 

Konflikte sind die natürlichste Sache der Welt. Der ganze Tag ist konfliktbeladen. Das beginnt schon am Morgen. Zu gerne würde man oftmals noch etwas liegen bleiben, der Verstand sagt aber: Es ist höchste Zeit! Kaum hat man das Frühstück eingenommen kommt die zweite Konfliktrunde.  Was zieh ich an, wie komme ich zu meinen Kunden oder ins Büro?  Und auch der verdiente Feierabend ist nicht Konfliktfrei. Die Kinder möchten nicht ins Bett, der Ehepartner möchte eine bestimmte Sendung in Fernsehen ansehen.

Konflikte gehören zum  normalsten im Leben und somit auch zum Berufsleben. Auch hier gibt es verschiedene Wünsche, Vorstellungen und Sichtweiten. Wenn beide Konfliktpartner am gleichen Strick in die gleiche Richtung ziehen, hat ein Konflikt ein sehr großes Innovationspotenzial. Kommt es dagegen zwischen den die Konfliktparteien zum  Streit, ziehen sie also am gleichen Strick in unterschiedliche Richtungen, ist die Gefahr groß, dass der Stärkere gewinnt und das ist oftmals die schlechteste Lösung.

Konflikte die zu einen besseren Ergebnis führen bezeichnet als positiv. Blockieren sie die Arbeit, entsteht Streit und letztendlich Krieg werden sie negativ bezeichnet. Negative Konflikte  sollten vermeiden werden, Positive Konflikte sind der wichtigste Baustein der Evolution und sind zu fördern. Die Frage ist also nicht, ob wir Konflikte haben – sondern wie wir damit umgehen. Werden Konflikte richtig angepackt, ist das eine Chance zur Veränderung. Ohne Veränderung gibt es kein Überleben. Firmen die also Konflikte unterdrücken tun sich nichts Gutes. Unternehmen mit einer guten Konfliktkultur dagegen nutzen die Chance aus unterschiedlichen Betrachtungsweisen, um  neue Ideen, Verfahren, Produkte zu entwickeln. Diese Firmen werden zukünftig den Markt gestalten und beherrschen.

 

Wer Konflikte als Innovationsmotor nutzen  und negative Konflikte vermeiden möchte sollt mit uns sprechen. Wir bieten hierzu ein Firmenseminar an.

 

 

Neue Veröffentlichung in der Fachzeitschrift antriebstechnik

Inhouse-Seminar von TMM zur richtigen Kunststoffschmierung

Zur richtigen Schmierung polymerer Werkstoffe bietet Technik und Marketing München (TMM) Inhouse-Seminare für Konstrukteure an. Schmierstoff und Kunststoff müssen aufeinander abgestimmt sein. Typische Fehler sind z. B. die Wahl eines falschen Grundöls, einer falschen Viskosität oder der Einsatz von Metallschmierstoffen für die Kunststoffschmierung. Bei dem Seminar werden die verschiedenen Schmierstoffarten und die Auswahlkriterien vorgestellt, an Beispielen die Folgen von Konstruktionsfehlern aufgezeigt und Lösungsvorschläge gemacht. Neben der traditionellen Schmierung mit Ölen und Fetten werden auch die Themen Kunststoffbeschichtung und inkorporierte Schmierung behandelt. Anfragen per E-Mail: eva.winkler@tmm-muenchen.de (Stichwort „Kunststoffschmierung“) oder per Telefon: 089 / 140 35 32

Bio ist nicht gleich Bio

Bio Hydrauliköle. Was Konstrukteure und Instandhalter wissen sollten.Veröffentlichung im Baugewerbe

Bio ist nicht gleich Bio
Bio-Hydrauliköle.pdf
PDF-Dokument [6.5 MB]

Wie wir überzeugen

Machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit und schauen Sie sich ausgewählte Referenzprojekte an.

Unser Referenzen

Was wir leisten

Von der Planung über Unternehmenscontrolling und Change Management bis zur Regelung der Unternehmensnachfolge: Wir unterstützen Sie umfassend und individuell in sämtlichen Unternehmensfragen.

Unsere Leistungen

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:


+49 89 1403532

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Beratungsleistungen und das Neueste aus der Wirtschaftspraxis.

 

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TMM Technik & Marketing München

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself Homepage erstellt.